Ursula Hufnagl

1985 -1988 Ausbildung zur Physiotherapeutin am LKH Steyr/O.Ö.

Seit 1992  freiberufliche Tätigkeit

Smovey-Coach

Aus- und Fortbildungen

Funktionelle Bewegungstherapie nach Klein-Vogelbach:

Behandlung von Schmerzen und funktionellen Bewegungseinschränkungen am Bewegungsapparat. Grundlage ist eine genaue Bewegungsanalyse, um Belastungen und Abweichungen von der idealen Haltung und Bewegung zu erkennen. Daraus resultiert eine qualitative Beeinflussung der Bewegungs-Funktion (passive und aktive Maßnahmen), eine Schulung von Haltung, Bewegung, Gang und Bewegungskoordination. Funktionelle Bewegungsübungen werden für jedes Problem individuell angepasst.

Manuelle Therapie  (Cyriax, Mulligan):

Gelenksmobilisation an Wirbelsäule und Extremitäten

Craniosakrale Therapie:

Ist eine sanfte manuelle Technik, bei sich erhöhte Spannungszustände im Bindegewebe und ein Ungleichgewicht im Craniosakralen System aufspüren und behandeln.

Microkinesietherapie:

Überbelastungen  und nicht ausgeheilte Verletzungen speichert der Organismus an bestimmten Stellen im Körper in Form von unsichtbaren „Narben“. Diese „Narben“ wirken wie Störfelder, die zur Schwächung der Selbstheilungskräfte führen können oder bereits geführt haben. Solche „Narben“ zu finden und mit sanften Techniken zur Ausheilung anzuregen, ist Aufgabe der Microkinesietherapie.

K-Taping:

Ist eine Behandlungsmethode, die die Heilung vieler Beschwerdebilder unterstützen, Schmerzen lindern und Rehabilitationszeiten verkürzen kann.

Arbeitsplatzanalyse:

Arbeitsplätze werden analysiert, Vorschläge zur ergonomischen Verbesserung der Arbeitsplätze werden erstellt, Unterstützung bei der Umsetzung; Haltungsänderung und Ausgleichsübungen sind wesentlicher Bestandteil.

Beckenbodentraining:

  • Kräftigung und Entspannung der Beckenbodenmuskulatur.
  • Gelenkknorpelschäden: Physiotherapeutischen Behandlungsansätze nachchirurgischer  und konservative Knorpeltherapie
  • Kniegelenksprobleme: Prävention und Rehabilitation; Wissenschaftliche Behandlungsansätze und Behandlungsstrategien.
  • Knierehabilitation nach Sportverletzungen
  • Golfworkshop (Therapieansätze)
  • Feldenkrais-Methode/ Mund-Kiefer und Wirbelsäule
  • Muskuläre Mobilisation der Region Schulter-Nacken-Brustkorb
  • Analyse und Therapie der Funktionsstörungen des  Bewegungsapparates